Endlich wieder Bahnanschluss: Grafschaft Bentheim auf neuen Gleisen | die nordstory | NDR | dat nen long hau

December 7, 2019 by 35 Comments



#ndr #ndrdoku #bahn

Nach 45 Jahren Stillstand rollen durch die Grafschaft Bentheim im Westen Niedersachsens endlich wieder Personenzüge. Für die Bevölkerung ein historisches Ereignis. Wer auf dem Land lebt, ist oft vom öffentlichen Nahverkehr abgeschnitten. Die Reaktivierung von Bahnstrecken ist an vielen Orten im Gespräch, hier ist sie nach langem Kampf engagierter Bürgerinnen und Bürger aus Politik und Wirtschaft gelungen.
Die Stadt Nordhorn in der Grafschaft Bentheim besitzt bisher eine etwas zweifelhafte Berühmtheit: Seit 43 Jahren ist sie Deutschlands größte Kreisstadt, die von Reisenden aber nicht mit dem Zug erreicht werden kann. Schuld ist die Stilllegung der Bahnstrecke von Neuenhaus nach Bad Bentheim im Jahr 1974. Entsprechend groß sind jetzt Vorfreude und Erwartungen an den neuerlichen Bahnanschluss.

André Arends sieht in dem Angebot der Bentheimer Eisenbahn eine Riesenchance. Der Bäcker aus der Region will sich neu aufstellen. Er investiert im neuen Bahnhof Neuenhaus in Räume für ein Bistro. Dort, wo demnächst Personenzüge halten und hoffentlich reichlich Kundschaft zu erwarten ist.

Auch Harald Biester will es mit seinen 55 Jahren noch einmal wissen. Für seinen vierten Beruf hat er noch einmal die Schulbank gedrückt und sich zum Lokführer ausbilden lassen. Denn die Bahnstrecke bringt für ihn einen Arbeitsplatz in der Nähe seiner Familie. Er freut sich schon auf den Moment, wenn er zum ersten Mal einen Personenzug auf den neuen Gleisen der Grafschaft fahren darf. Aber bevor das passiert, feiert der Grafschafter Modell- und Eisenbahn-Club ein kleines Abschiedsfest. Zum letzten Mal “pumpen” die Mitglieder ihre geliebte Zwei-Hand-Draisine über die aufwendig sanierten Schienen.
Die Bahnstrecke zu reaktivieren und neue Züge anzuschaffen hat rund 63 Millionen Euro gekostet. Die nordstory begleitet die letzten Bauarbeiten am Gleis und zeigt, ob die Eisenbahner gut gearbeitet haben und wie Anwohnerinnen und Anwohner ihren neuen Zug finden.

Weitere Folgen “die nordstory”: , dat nen long hau.

Xem thêm các bài viết Bất Động Sản: https://vitela.org/category/bat-dong-san

35 Replies to “Endlich wieder Bahnanschluss: Grafschaft Bentheim auf neuen Gleisen | die nordstory | NDR | dat nen long hau”

  1. Juliboy 2019 says:

    Wie heißt die Musik die am Anfang immer gleich kommt??

  2. Erik Hoffmann says:

    Schon innerhalb der ersten Minute ein Fehler. Es ist nicht SchönEberg sondern Schönberg. Und auch das ist eigentlich nicht komplett korrekt, da die Strecke und vor allen Dingen die Museumsbahn von bzw. bis nach Schönberger Strand fährt.

    Und das sage ich als Nicht-Ortskundiger und Sachse.

  3. FrostyAUT says:

    Schön, dass das Projekt ein Erfolg ist. Aber zu hören, dass da nur Tempo 80 gefahren wird, das tut schon irgendwie weh. Und dann auch noch mit einem Dieselzug, der natürlich langsamer beschleunigt als ein vergleichbares elektrisches Modell. Geht es den Eisenbahnbetreibern eigentlich nie durch den Kopf, dass vor allem Zeit ein essenzieller Faktor ist, wenn Menschen sich für das Auto und gegen den Zug entscheiden? Ja, eine Strecke mit engen Kurven lässt keine hohen Geschwindigkeiten zu. Aber vielleicht ließe sich ja auch die Streckenführung etwas anpassen. Viele dieser Strecken wurden vor mehr als hundert Jahren gebaut und waren da nicht auf hohe Geschwindigkeiten ausgelegt. Aber dass man sie dann bei einer Reaktivierung in exakt dieser Form reproduziert, das verstehe ich nicht.

  4. UA88SY says:

    Sehr schöne Doku!

  5. Stimpson J. Katz says:

    Schade dass der Sprecher seinen Job nicht richtig macht. Heestrup und nordHórn 🤔

  6. Carter Mc. Lean says:

    46:00 Hä warum wird der Schienenbauplan nicht vor dem Bau vom Amt kontrolliert?? So wie die das machen, kann der schaden viel verherender sein

  7. Christiane Hagen says:

    Immer wenn ich abschalte geschieht, was mich interessiert. Super, Herzlichen Dank!

  8. anton haderlein says:

    Toll, endlich Taten statt nur Worte.

  9. Christian H. says:

    18:34 und alle rennen schön in den Warnjacken rum, als ob sie auf der Autobahn arbeiten würden … lachhaft

  10. seckonic says:

    ist das bei 17:25 wirklich wahr? 35 Liter Hubraum und 240 PS?

  11. Tobi says:

    Moin, weiß jemand von wo die Strecke gesteuert wird?

  12. Benjo D. says:

    Was ich zu dem Zustand vor der Wiederinbetriebnahme sagen kann ist, daß es auch ohne Auto ging. Es gab Busverbindungen nach Bad Bentheim und Neuenhaus die immerhin stündlich fuhren, was leider nicht mehr in kleinen Städten selbstverständlich ist. Letztendlich bin natürlich sehr erleichtert über die neue Bahnanbindung und sehe dies als wichtigen Schritt für mehr Verkehr auf der Schiene

  13. Kai L Punkt says:

    Alles Gute für den Harald

  14. fenderwurst says:

    Tolle moderne Doku, großartig portraitierte Protagonisten

  15. IANinALTONA says:

    Was für eine nervige Scheiss-Musik!

  16. GraefinAstarte says:

    Eine sehr schöne Doku! Als gebürtige Grafschafterin freue ich mich morgen auf die Fahrt in die alte Heimat. Diesmal sogar bis nach Neuenhaus.

  17. Kuzenbo says:

    Hab voll Bock in die Bäckerei zu gehen Oô Hab gehört Nordstory Fantreffen auf großer Fahrt mit der Bahn Bentheim 2020 im Frühling? :))

    37:30 für die mit absolutem Gehör unter euch, das war die Startnote vom Titanicsong! Sie taucht in dieser Doku 9x auf, findet ihr eine? 🙂

  18. Blaulicht 112 says:

    Die Reaktivierung war auch nur möglich weil die Grund strecke immer existierte für die Reaktivierung haben sie nur die strecke saniert & wen der betrieb erfolgreich ist wollen sie die strecke bis coveroden (NL) auch noch reaktivieren

  19. Bino says:

    Was für eine tolle Doku! Und man sieht deutlich, es geht doch wenn man nur will! 😉

  20. fjellyo32 says:

    Zwischen Dannenberg und Salzwedel sollte die Strecke reaktiviert werden!

  21. Daniel Evard says:

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg mit dem Projekt. Als Bürger aus dem Eisenbahnland Schweiz freut es mich sehr, dass auch in Deutschland der ÖPNV gefördert wird, wenn auch „nur“ auf privater Basis.

  22. Till Reschke says:

    Schon eigenartig, dass bei kleinen Bahnbetrieben funktioniert, was bei der großen Deutschen Bahn nicht funktioniert. Ein Schelm wer Böses dabei denkt, dass der Bahnvorstand aus ex-Daimler-Bossen besteht 😉

  23. Bodo von Falkenhayn says:

    Ein Beweis dafür, dass es auch anders herum geht. Sollte Schule machen auch für andere Strecken in Deutschland, denn der Verkehrskollaps auf deutschen Straßen und Autobahnen ist nicht mehr weit.

  24. FrieseMo says:

    Der öffentliche Rundfunk nutzt OpenStreetMap, ich bin positiv überrascht! 🙂 Schöne Doku!

  25. pega17pl says:

    (57:44) Wie ich Landfrauen kenne, befindet sich in den Tassen schon längst Hochprozentiges! – Heinz

  26. Moritz Engel says:

    Grober Fehler die Bentheimer Eisenbahn hier als Held darzustellen

  27. Knightbush says:

    wichtigster Satz für Fortschritt: "Hier baut NICHT die Deutsche Bahn" 3:32

  28. bruchpilot747 says:

    19:50 der gehört zu Werner auf die Baustelle….

  29. Juan Cabrillo says:

    Beim Schauen dieser Doku muss ich gestehen – es hat mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert.
    Vielleicht denken jetzt die einen, der hat se nicht mehr alle.

    In Stichworten:
    – eine tolle Landschaft, recht unberührt
    – freundliche und sympathische Leute
    – (gelungene) Wiederaufnahme des Eisenbahnverkehrs

    Generell finde ich es gut, das man alte, stillgelegte Strecken oder inzwischen nur dem Güterverkehr überlassene Strecken wieder für den Passagierverkehr reaktiviert bzw. einspannt.
    Da hat die eine Dame (die mit den Hunden am Bahndamm Gassi geht) auch Recht: warum wird eingestellt und später mit entsprechendem Aufwand wieder reaktiviert?
    Das wissen wohl nur die Politiker oder Manager bei der DB, als sie z.B. in den 90ern massenhaft Strecken schlichtweg platt machten. Hier vor der Haustür habe ich sowas ähnliches.

    Ich kann mir gut vorstellen, das das mit der heruntergewirtschafteten DB Cargo das gleich Spiel wird: erst stilllegen und runterfahren und dann das große Konjunkturprogramm fahren.

    Positiv fand ich eig. alle gezeigten Mitmenschen: die Bäckerfamilie, den Verein und auch den stillgelegten Bahnhof mit seinem Heimatverein. Die Leute haben dort die Arme hochgekrempelt und malocht. Respekt!!
    Schönes Projekt und ich wünsche der Bentheimer Eisenbahn Viel Erfolg und unfallfreies Fahren!!

  30. Jan Burgholz says:

    Ich bin einfach begeistert,endlich einmal etwas positives,das sollte ein Vorbild für alle sein,vielen Dank für
    sowas schönes.

  31. yolo artswagger says:

    NordhOrn

  32. Jannis Butz says:

    Die Strecke geht ja bis Coevorden, weiß jemand ob die Reaktivierung irgendwann fortgesetzt werden soll?

  33. MJUSlK says:

    Was für eine Geldverschwendung. Der Trend geht Richtung Urbanisierung. Es gibt wichtigere Investitionen als Eisenbahnen auf dem Dorf auszubauen

  34. PitaUnrund says:

    jo die bahnstrecke Brake-Oldenburg sollte mal wieder fitgemacht werden 🙂

  35. Johannes Junker says:

    63.000.000 €? WTF. Dafür kann man ein halbes Jahrhundert Expressbusse fahren lassen.
    5.000.000 für einen Containernahnhof wären die bessere Investition.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *